Kruzifixus von Matzen, um 1520  

Kruzifixus von Matzen, um 1520

 

Niederbayern
Birnenholz, H 115 cm, vollrund

Kunstgeschichtliche Sammlungen, Inv.-Nr. P 973

Bild vergrößern ...

 

Mit seinem aus dem Schwazer Silberbergbau gewonnenen Reichtum baut Sigmund Fieger u. a. auch Schloss Matzen und dessen Kapelle um. Deren um 1520 entstandener Kruzifixus markiert den Übergang von Gotik zu Renaissance. Eine Zuschreibung an Veit Stoß ist möglich, aber nicht gesichert, die Herkunft aus dem niederbayerischen Raum gilt als wahrscheinlich.