1823
2003

 

Chronik

 

Eduard Kögeler wechselt als Skriptor an die Universitätsbibliothek, Anton Tosi wird sein Nachfolger. - Mitgliederzahl: 429. - Übernahme der Drucklegung der geognostischen Karte von Tirol bedingt u. a. die Absendung eines Deputierten nach München. - Auf Bitte der Statthalterei erhält die neu errichtete Innsbrucker Realschule eine Mineraliensammlung. - Die Tiroler Landschaft widmet eine jährliche Subvention von 300 fl. RW aus den Ansprüchen des aufgelösten Geognostisch-Montanistischen Vereins, durch Jahre die einzige dem Museum gewidmete Unterstützung. - Öffentliche Warnung des Verwaltungsausschusses vor dem Aufkauf von "Antikaglien" (dem Ausverkauf heimischer Kulturgüter), die ihren Besitzern oft um völlig minderwertigen Preis abgeschwatzt würden.

 

Geognostische Karte Tirols, 1849. Das Ferdinandeum übernimmt die Druckkosten für die Geognostische Karte Tirols.
Historische Sammlungen, Kartographie, K X/50a
Mehr dazu unter 1852