Kelle und Hammer, 1838  

Kelle und Hammer, 1838

 

Franz Ghedina (seit 1818 in Innsbruck tätig)
Silber mit Holzgriff, Kelle L 26,5 cm, Hammer L 17 cm

Kunstgeschichtliche Sammlungen, Inv.-Nr. GO 110 a, b

Bild vergrößern ...

 

1838 stellt der Innsbrucker Goldschmied Franz Ghedina aus Silber Hammer und Kelle her, die wiederholt zum Einsatz kommen: 1842 legen Erzherzog Stephan den Grundstein zur Stephansbrücke bei Schönberg, Erzherzog Johann jenen zum Ferdinandeum. Nur mehr symbolisch verwendet werden diese Werkzeuge bei der Grundsteinlegung zum "Museum neu" am 9. Oktober 2001.